Eigener Kamin ist Goldes wert #1

Im September 2017 begannen Ed und Marita mit der Verwirklichung ihres Traums: dem Bau eines neuen Hauses, das ganz ihren Vorlieben und Wünschen entsprach.

Nach intensiven acht Monaten waren die Bauarbeiten abgeschlossen. Es folgte der nächste Schritt: Wie sollte das Haus eingerichtet werden? Für beide ist eine gute Vorbereitung die halbe Arbeit; daher entschieden sie, ihre Vorstellungen aufzuzeichnen, um auf diese Weise ein gutes Bild davon zu erhalten, wie das Endergebnis aussehen sollte.

Ed: „Die Herausforderung bestand für uns darin, die Einrichtung komplett nach unseren eigenen Vorstellungen zu gestalten. Ziel war es, das Haus möglichst attraktiv einzurichten, ohne einen Einrichtungsspezialisten oder Innenarchitekten hinzuzuziehen.“

Kalfire - Home is where the haard is

Gas- oder Holzkamin?

Auf einen Kamin wollte das Paar im neuen Haus auf keinen Fall verzichten. Vor dem Einbau gingen sie mehrere Optionen durch. Zuerst fiel ihre Wahl auf einen Holzkamin, aber schließlich entschieden sie sich doch für den Komfort eines Gaskamins. Die Gründe sind naheliegend: geringerer Wartungsaufwand und keine zusätzliche Arbeit durch die Einlagerung von Holz. Ed: Wenn ich den Schalter betätige, springt der Kamin an. Das war für uns ein wichtiger Grund, uns schließlich für einen Gaskamin zu entscheiden und nicht für einen Holzkamin.“

Auch das Design des Kalfire G125/37C Gaskamins war ein wichtiger Entscheidungsgrund. Eine Suche im Internet sorgte für genug Inspirationen, um einen eigenen Entwurf für die Kaminverkleidung zu entwickeln. Sehr schnell wussten beide, wie der neue Kamin aussehen sollte. Anschließend wandten sie sich an den Kalfire-Händler in Ihrer Nähe, um sich beraten zu lassen und dann gemeinsam zu entscheiden, welcher Kamin es letztendlich werden sollte.

Ed: „Wir waren uns noch nicht ganz sicher, ob der Kamin mittig, links oder rechts im Entwurf stehen sollte, aber unser Händler zeigte uns das Modell, das am besten in den Innenraum passen würde, den wir uns vorgestellt hatten. Es wurde schließlich ein Eckkamin, was wir schon von Anfang an geplant hatten.“

Kalfire - Home is where the haard is

Ein Kamin sorgt für Gemütlichkeit

Ed und Marita nutzen den G125/37C-Gas-Eckkamin, um im Haus für Gemütlichkeit zu sorgen, aber auch als zusätzliche Heizquelle. „Der Kamin strahlt eine angenehme Wärme ab. Wenn wir Besuch haben, schalten wir den Kamin ein, um im Haus für Gemütlichkeit zu sorgen. „Wir nutzen den Kamin vor allem in der Übergangszeit. Meistens schalten wir ihn abends ein, manchmal auch wenn wir tagsüber zuhause sind.“ Die Keramikscheite im Kalfire-Gaskamin sorgen für einen authentischen Look und die Ausstrahlung eines Holzkamins.

Das Mobiliar in ihrem Haus haben die beiden selbst ausgesucht. Brauntöne dominieren für den Sessel, das Sofa und die Couchtische und ergänzen perfekt das Deko-Scheitholz der Kaminverkleidung. Die Hunde Bubbles und Kwibus haben natürlich einen eigenen Platz im Wohnzimmer, wo sie liegen und die Wärme und die Gemütlichkeit, die der Gaskamin der Einrichtung verleiht, genießen können.

Kalfire - Home is where the haard is

Mit besonderem Dank an: Ed & Marita und Openhaardencentrum Deurne